Tipps & News / Erfolgsgeschichten

Kater Dumans Falle: Ein ungenutzter Hof

Nach drei langen Wochen wurde Kater Duman unweit seines Zuhauses an einem ganz bestimmten Ort wiedergefunden und konnte noch am gleichen Tag zu seiner Familie zurückkehren. Eine glückliche Verkettung von Zufällen, die schlussendlich zu einem ebenso glücklichen Ende führte.

Kater Duman ist wieder in seinem Zuhause.

Kater Duman ist wieder in seinem Zuhause.

Vom Erdboden verschluckt

Duman ist die erste Katze von Melise B. und ihren Eltern. Der graue, hübsche Britisch-Kurzhaar-Kater wird in diesem Dezember zwei Jahre alt und ist seit Kittenalter bei Familie B. Er lebt hauptsächlich bei ihnen im Haus, darf aber unter Aufsicht kleine Spaziergänge auf die heimische Terrasse machen. „Abends will er oft für ein paar Minuten in den Nachbargarten. Die haben nämlich einen Teich, und da hat er gerne die Fische beobachtet“, erzählt Melise B. Sobald man Duman rief und mit seinem Futter raschelte, kam er zuverlässig zurück ins Haus. Doch an diesem Abend fehlte von ihm plötzlich jede Spur. Er reagierte nicht mehr auf Rufe und die Geräusche der Leckerlis. „Wir haben ihn in dieser Nacht stundenlang überall gesucht“, so Melise B. Gefunden haben sie ihren geliebten Kater nirgends.

 

Suche in alle Richtungen

Als auch am nächsten Morgen jede Spur von Duman fehlte, breitete sich Verzweiflung aus, schließlich hatte Duman draußen keine Orientierung. „Wir haben wirklich alles unternommen, sogar sein Futter, Wasser, sein Bett und sein Katzenklo rausgestellt, damit er vielleicht mithilfe des Geruchs zurückfindet“, schildert Melise B. Doch auch diese Maßnahme brachte keinen Erfolg. Die Familie veröffentlichte überall Suchmeldungen und nutzte sämtliche Social-Media-Kanäle, sogar Kleinanzeigenportale. Polizei, Feuerwehr und alle Tierheime in der Umgebung wurden informiert. Sie haben Flyer und Zettel, unter anderem das Suchplakat von FINDEFIX, aus dem Internet ausgedruckt, ausgefüllt und überall in der Umgebung ausgehängt. Nach drei Wochen hatte die Familie die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben – bis ein kleines Wunder geschah.

 

In der Falle

Die Nachbarn der Familie berichteten, jemand habe Duman gefunden. Der Finder war zu der angegebenen Adresse gekommen, um von seinem Fund zu berichten. Duman sei im örtlichen Kindergarten eingesperrt. Vor Ort ergab sich den Besitzern ein kurioses Bild: Der Kater war wohl von den angrenzenden Dächern in einen ungenutzten Hof gefallen und konnte nicht mehr entkommen. Die Wände rundherum waren bis zu acht Meter hoch und steil. Duman saß gewissermaßen in der Falle. Gefunden wurde er nur, weil ein Maler an diesem Tag im Kindergarten arbeitete und seine Kinder dabei waren. Die beiden hörten das klägliche Miauen des Katers und entdeckten ihn schließlich. „Da soll es wohl Mäuse geben, und es hat auch viel geregnet. Vielleicht hat er Wasser von den Blättern getrunken“, mutmaßt Melise B. „Oder er war nicht die ganze Zeit in diesem Hof, sondern wurde vorher irgendwo gefüttert.“ Denn außer Heiserkeit und leichten Magenproblemen fehlte dem Kater nichts. Wie er diese lange Zeit unbeschadet überlebt hat, wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben.

 

Endlich wieder zurück

Mittlerweile ist Duman wieder zu Hause. Anfangs war er laut seinen Besitzern hungrig, durstig, müde und besonders anhänglich. Beim Tierarztbesuch am nächsten Tag wurde auch beim Röntgen zum Glück nichts festgestellt. Nun ist auch seine Stimme zurückgekehrt. Obwohl es in diesem Fall wenig genützt hätte, so hat die Familie bereits einen Termin beim Tierarzt vereinbart, um ihren Kater chippen zu lassen. „Am Anfang haben wir die Notwendigkeit ehrlich gesagt nicht gesehen, er lebt ja in der Wohnung“, erzählte Melise B. Doch bei einem erneuten Verschwinden könnten der Mikrochip und die Registrierung im kostenlosen Tierregister FINDEFIX dafür sorgen, dass Duman möglichst schnell den Weg zurück nach Hause findet.

 

FINDEFIX-Geschichten über herzergreifende Suchen mit Happy End

Auch Sie haben ein geliebtes Haustier? Zögern Sie nicht und lassen Sie es bei FINDEFIX registrieren. Erhöhen Sie die Chance, Ihr geliebtes Haustier wiederzufinden und eine lange Suche zu vermeiden. Durch unsere Möglichkeiten, Suchen auch auf den verschiedensten Portalen wie z. B. Facebook zu teilen und zu verbreiten, erhöhen wir deutlich die Chance auf ein glückliches Wiedersehen. Auch die mehr als 740 uns angeschlossenen Tierschutzvereine mit rund 550 vereinseigenen Tierheimen bieten uns ein deutschlandweites Kommunikationsnetzwerk, das im Fall der Fälle zur schnellen Rückführung von vermissten Tieren beiträgt.

Zur Online-Registrierung

 

Viele weitere nützliche Informationen finden Sie in unserem Beitrag: Haustier vermisst, Haustier gefunden! Was ist zu tun?

 

Sie kennen auch eine Geschichte eines vermissten Tieres mit Happy End oder haben selbst etwas Ähnliches erlebt? Teilen Sie sie gerne mit uns und melden Sie sich unter info@findefix.com.

 

 

Kontakt

FINDEFIX - Das Haustierregister
des Deutschen Tierschutzbundes

In der Raste 10
53129 Bonn

Tel:+49 (0) 228 6049635
Fax:+49 (0) 228 6049642
E-Mail:info@findefix.com

 

Der Deutsche Tierschutzbund e.V. ist als gemeinnütziger Verein von der Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer freigestellt und beim Finanzamt unter der Steuernummer 205/5783/1179 registriert.

© 2018 FINDEFIX - Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes

Diese Webseite nutzt Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten, verbessern, Inhalte und Anzeigen personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und um Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer