Tipps & News / Tierische Tipps

Das Haar in der Suppe – Partner mit Tierhaarallergie

Endlich haben Sie die große Liebe gefunden und könnten kaum glücklicher sein. Doch dann trübt eine Erkenntnis das Glück: Ihr Partner reagiert mit einer Allergie auf Ihren Hund oder Ihre Katze. Das treibt Sie in einen Zwiespalt. Was tun? Auf diese schwierige Frage gibt Ihr Team von FINDEFIX Antworten – oder zumindest Anregungen.

Frau mit Tierhaarallergie sitzt mit Katze auf Sofa

istockphoto.com / © Zinkevych

Alles zur Allergie

Eine noch nicht diagnostizierte Tierhaarallergie erkennen Sie vor allem an Symptomen wie gerötete Augen, Kribbeln oder Jucken von Augen und Nase, Schnupfen, vermehrtem Niesen und im schlimmsten Fall sogar Atemnot. Dafür muss der Allergiker nicht zwingend Kontakt zu dem Tier haben, denn die Allergene befinden sich beispielsweise auch in der Raumluft eines Haushalts, in dem Hund oder Katze leben. Dabei reagieren Allergiker tatsächlich nicht – wie häufig angenommen – auf die Haare der Tiere, sondern vor allem auf die eiweißhaltigen Bestandteile des Speichels und Hautdrüsen der Tiere. Diese haften allerdings häufig an den Haaren und werden so in der Umgebung verteilt. Ist Ihr Partner sich nicht sicher, ob es sich wirklich um eine Tierhaarallergie handelt, sollte diese Diagnose zuerst durch einen Arzt bestätigt werden. Entsprechende Allergie-Tests führen vor allem Hautärzte durch.

 

Kompromisse finden

Am Anfang ist die Tierhaarallergie Ihres Partners je nach Ausprägung der Allergie wahrscheinlich noch kein großes Problem. Sie können sich außerhalb der Wohnung treffen, in der das Tier lebt. Gegen Tierhaare an Ihrer Kleidung oder anderen Textilien hilft regelmäßiges Waschen und der Einsatz einer Fusselrolle.

 

Gemeinsames Zuhause

Spätestens dann, wenn Sie mit Ihrem Partner zusammenziehen möchten, kann die Tierhaarallergie jedoch zum Problem werden. Doch keine Panik: Deshalb müssen Sie sich nicht von einem Ihrer Lieben trennen. Häufiges Staubsaugen, Lüften und Reinigen von Polstermöbeln, Matratzen, Vorhängen, Kissen, Teppichen und anderen Textilien hält die Allergenbelastung gering. Wir empfehlen Ihnen, keine Textilien aus Angora-, Alpaka- oder Schafwolle im gemeinsamen Heim zu verwenden. Außerdem sollten Sie darauf verzichten, Ihr Haustier ins Schlafzimmer oder gar ins Bett zu lassen, damit es beim Schlafen nicht zu Allergie-Symptomen kommt. Sie können sich zusätzlich auch auf ein tierfreies Zimmer einigen, in dem Ihr Partner sich aufhalten kann, wenn die Symptome stärker werden.

 

Allergie bekämpfen

Insbesondere bei starken Allergie-Beschwerden und wenn Ihr allergischer Partner mit Ihnen und Ihrem Tier in einem Haushalt lebt, kann es sein, dass die oben genannten Prophylaxe-Maßnahmen nicht ausreichen. Dann ist es sinnvoll, medizinische Maßnahmen zu ergreifen. Für kurzfristige Linderung oder Verbesserung akuter Beschwerden sorgen Allergie-Medikamente wie spezielle Nasentropfen oder Tabletten, zum Beispiel Antihistaminika. Auf Dauer oder bei starker Allergie-Belastung kann auch eine sogenannte Hyposensibilisierung hilfreich sein. Dabei werden dem Allergiker kontrollierte Allergendosen verabreicht, um das Immunsystem daran zu gewöhnen. Nach Abschluss dieser Therapie reagieren die Abwehrzellen weniger stark oder gar nicht mehr auf die Allergene.

In den meisten Fällen lässt sich eine Tierhaarallergie mit einer oder einer Kombination aus mehreren der genannten Maßnahmen und Behandlungsansätzen gut in den Griff bekommen. Eine Allergie muss der großen Liebe also nicht unbedingt im Weg stehen – und oft ist ein Leben mit den liebsten Zwei- und Vierbeinern unter einem gemeinsamen Dach durchaus möglich.

 

 

Kontakt

FINDEFIX - Das Haustierregister
des Deutschen Tierschutzbundes

In der Raste 10
53129 Bonn

Tel:+49 (0) 228 6049635
E-Mail:info@findefix.com

 

Der Deutsche Tierschutzbund e.V. ist als gemeinnütziger Verein von der Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer freigestellt und beim Finanzamt unter der Steuernummer 205/5783/1179 registriert.

© 2018 FINDEFIX - Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes

Diese Webseite nutzt Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten, verbessern, Inhalte und Anzeigen personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und um Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer