Wir sind gemeinnützig!

Immer wieder hört man diese Aussage von verschiedenen Vereinen. Auch FINDEFIX, das Haustierregister, gehört als eine Abteilung zum Deutschen Tierschutzbund – einem gemeinnützig anerkannten Verein. Doch was bedeutet das überhaupt?

 

Eine Frage der Selbstlosigkeit

In Deutschland dürfen Vereine sich als gemeinnützig bezeichnen, wenn sie ein Ziel verfolgen, mit dem sie selbstlos das Allgemeinwohl fördern – zum Beispiel im Tier- und Naturschutz. Entscheidend ist dabei der Aspekt der Selbstlosigkeit: Ein gemeinnütziger Verein darf nicht hauptsächlich einem wirtschaftlichen Selbstzweck (zum Beispiel Umsatzsteigerung) dienen und muss Ziele verfolgen, die nicht dem Einzelnen, sondern den Interessen einer großen Personengruppe zugute kommt. Zudem ist der Verein dazu verpflichtet, ausschließlich die angegebenen, gemeinnützigen Zwecke zu verfolgen. Diese Zwecke werden in einer speziellen Satzung festgelegt. Diese Satzung und die Anerkennung als gemeinnütziger Verein bedeuten allerdings auch gewisse Beschränkungen in der Verwaltung: Das Ausgaben- und Investitionsverhalten des Vereins wird streng geprüft. Bei Fehlverhalten kann einem Verein die Gemeinnützigkeit aberkannt werden.

 

Vorteile der Gemeinnützigkeit

Hinter der Bezeichnung „gemeinnützig“ stecken aber nicht nur Selbstlosigkeit und Vorgaben, sondern noch viel mehr. Denn auf gemeinnützige Vereine trifft eine Sonderregelung des Steuerrechts zu. Da sie etwas Gutes für die Gesellschaft tun, werden ihnen Steuerbegünstigungen zugeschrieben. Außerdem dürfen sie Zuwendungen aus Testamenten oder Vermächtnissen annehmen, ohne dafür Erbschafts- oder Schenkungssteuern zahlen zu müssen. Auch Bußgeldzuweisungen des Gerichts gehen meist an gemeinnützige Vereine.

 

Auch Spender profitieren

Doch nicht nur der Verein zieht steuerrechtliche Vorteile aus seiner Gemeinnützigkeit: So können Spender und Mitglieder ihren Beitrag in der Steuererklärung von ihrer Steuer absetzen lassen, da sie mit ihrem Beitrag zum Allgemeinwohl beitragen. Dies trifft also auch auf Sie zu, wenn Sie FINDEFIX eine Spende zukommen lassen möchten.

 

Was passiert mit Ihrer Spende?

Sie möchten sich über unsere vielfältigen Aktivitäten, Einrichtungen und Projekte informieren? Den Geschäftsbericht des Deutschen Tierschutzbundes können Sie jederzeit postalisch anfordern oder auf unserer Website herunterladen. Der Geschäftsbericht gibt auch Auskunft über unsere Finanzen sowie über die Verwendung der uns anvertrauten Spenden.

Falls Sie weitere Fragen zu unseren Projekten oder zur Verwendung Ihrer Spende haben, die bisher nicht beantwortet wurden, können Sie sich jederzeit mit uns in Verbindung setzen:

 

Fördererservice des Deutschen Tierschutzbundes:

Tel.-Nr.: +49 (0) 228 6049672

E-Mail: foerdererservice@tierschutzbund.de

 

 

 

 

Kontakt

FINDEFIX - Das Haustierregister
des Deutschen Tierschutzbundes

In der Raste 10
53129 Bonn

Tel:+49 (0) 228 6049635
Fax:+49 (0) 228 6049642
E-Mail:info@findefix.com

 

Der Deutsche Tierschutzbund e.V. ist als gemeinnütziger Verein von der Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer freigestellt und beim Finanzamt unter der Steuernummer 205/5783/1179 registriert.

© 2018 FINDEFIX - Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes

Diese Webseite nutzt Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten, verbessern, Inhalte und Anzeigen personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und um Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer